59. BERLINALE

Internationale Filmfestspiele Berlin

13 Montag Tag +1

Moin Moin, das Festival ist vorbei ­čÖü

Und ich habe mir Sonntag doch noch einen Film angekuckt, n├Ąmlich:

Los herederos Die erste Dokumentation in der Sektion Generation KPlus, seit 32 Jahren!

Der Film kommt aus Mexico und dokumentiert das Leben von Kindern in verschiedenen Landesteilen Mexikos.

Vom morgentlichen Aufstehen bis zur Pfl├╝ckarbeit auf den Feldern, den einen oder anderen Spielen, bis zum Tagesende.

Schwerarbeit, Akkordarbeit beim Erneten, Holz oder Wasser schleppen etc.

Von klein auf m├╝ssen die Kinder mitarbeiten und das wollte Regisseur Eugenio Polgovsky dokumentieren.

Dabei zeigt er auch die Eltern, die beim Arbeiten teilweise noch die S├Ąuglinge auf dem R├╝cken tragen oder die Kids die zu klein sind um bei der Ernte zu helfen und deswegen unter dem einzig Schattigen Platz, dem LKW neben dem Feld die reifen kleinen Tomaten essen und ein wenig spielen.

Schule kommt nicht im Film vor und der Regisseur meint, dass die auch bei den Kids, wenn ├╝berhaupt, dann nur gelegentlich neben der Arbeit an 2 b is maximal 3 Tagen die Woche stattfindet.

In Berlin hatte der Film seine Premiere und in Mexiko l├Âst er schon jetzt neue Debatten ├╝ber Kinderarbeit im Parlament oder den Medien aus.

Sehenswert und ein prima Abschlu├čfilm, noch mal engagiertes Kino.

Heute ab ca. 16Uhr wird die letzte ‚Liveberichtertattung‘ vom Festivalort erfolgen.

Im Web zu h├Âren unter:

Radio Z Stream (160kbit mp3) KLICK!

Am Dienstag zwischen 18 und 19Uhr gibts dann nochmal eine Stunde Berlinale Im Kinomagazin Frames zwisch 18 und 19Uhr.

Und damit sag ich Tsch├╝├č Berlinele 2009 und in einem Jahr dann Hallo 60. Berlinale!

Ich hoffe ihr hattet Spa├č beim Kucken, Lesen oder H├Âren.

chris bellaj


Schreibe einen Kommentar